Termine
Punktspiel
Mi, 05.04. 19:30 Uhr
AH2 - Radeberger SV
Alles auf einen Blick
 
 
Abstimmung
Bist du gern ein Süd-Westler?
 
 
 
Sportplatzwetter
 
 
Besucherzähler
 
 
Login
Username:
Passwort:
 
youtube
Newssystem
Montag, 13.3.2017
1. Mannschaft bleibt Remiskönig ohne Fortune (Stadtoberliga)

Auf diesen derzeitigen Bestwert könnte unsere ERSTE gut und gerne verzichten, wenn, ja wenn denn auch endlich mal ihre Offensive die Konsequenz der Defensive aufbrächte:

Unsere Erste schaffte leider nicht den erhofften Befreiungsschlag gegen den Post SV Dresden 1. Männer und geht mit einem 0 zu 0 in die spielfreie Woche. Nach zwei richtig guten Spielen wollten unsere Jungs genau da weiter machen und den wichtigen Dreier holen. Von Anfang an zeigte Süd-West eine engagierte und beherzte Leistung. Max Lang hätte nach nur vier Minuten das Spiel auf Sieg stellen müssen. Doch leider scheiterte unsere Nummer 8 aus Nahdistanz am ...linken Pfosten. Trotz alledem zeigten die Grün-Weißen, wer Herr auf dem Coschützer Pilsner Berg ist. Leider waren entweder das Aluminum, ein gegnerisches Bein oder sogar ein Hinterteil des eigenen Mitspielers im Wege. Bis auf einen Distanzschuss von Marco Voigt blieben die Gäste blass. Somit ging es torlos in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde Post nun etwas mutiger. Die ersten zehn Minuten des zweiten Durchganges waren etwas zerfahren, aber unsere Defensive überstand den Wellengang und zeigte heute wieder eine souveräne Leistung. Die Null stand hinten also mehr als sicher. Nur vorn klemmt weiterhin die Säge. Höhepunkt wohl die vergebene Chance von Robert Friedrich, der nach klasse Vorarbeit artistisch zum Abschluss kam, aber der Schlussmann der Gäste mit einem Riesenreflex klären konnte. In der Nachspielzeit kam es dann leider, wie schon so oft in dieser Saison, zu einer fragwürden Entscheidung gegen unser Team. Robert Friedrich legt sich den Ball am Abwehrspieler vorbei und wird von den Beinen geholt. Ein klarer Elfmeter! Dachten alle. Der Schiedsrichter wohl nicht und verkürzte danach gleich die Szenerie mit dem Abpfiff. Unter dem Strich steht:

- ein Gegentor in 3 Spielen

- 3 Spiele ungeschlagen

- aber auch die mangelnde Chancenverwertung, die schneller, einfacher und effektiver werden muss.

Trotz alledem wieder ein guter Auftritt der Jungs in grün und weiß. Jetzt heißt es locker bleiben und gegen die Sporties das Ding wieder in die Maschen hauen. (TF)

 

ACHTUNG! Das Spiel gegen die Sportfreunde findet am 26.03.2017/16:00 auf dem Kunstrasen neben dem DDV-Stadion (Dynamo) statt.

Ergebnisse/Tabelle...

Montag, 13.3.2017
2. Mannschaft an der Eibenstocker Straße ebenfalls zu nachlässig, aber ohne Punkt (Stadtliga A)

Unsere ZWOTE reiste aufgrund der letzten Auftritte frohen Mutes zur SG Einheit Dresden-Mitte. Die Gastgeber können durchaus noch Aufstiegsambitionen hegen. Und gerade solche Mannschaften hatte unsere ZWOTE in den letzten Spielen geärgert. Das war auch am Sonntag so. Aber nach dem Spiel ärgerte sich dann unsere ZWOTE.

Sie bestimmte das Spiel und hatte in der ersten Halbzeit mehrfach die besten Möglichkeiten, in Führung zu gehen, allein der Torerfolg blieb aus. Die abwartenden Gastgeber waren da effektiver und trafen bis zur Pause einmal.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichener, ohne dass unsere ZWOTE chancenlos blieb. Sie war die restliche Zeit dem Ausgleich näher als die Mittianer ihrem zweiten Treffer. Aber die Abschlussschwäche unserer ZWOTEN wiederholte sich. So blieb es beim 1:0 für Einheit Mitte.

Anekdote des Spiels:

Die zweite Halbzeit wurde etwas verspätet angepfiffen, weil sowohl einer unserer Spieler als auch der Schiedsrichter im Halteverbot parkten und deren Autos abgeschleppt werden sollten. Da griff die sportliche Solidarität, und beide brachten ihre Fahrzeuge in Sicherheit.

Ergebnisse/Tabelle...

Montag, 13.3.2017
3. Mannschaft beim Aufstiegsaspiranten trotz Ehrentreffers ohne eigenen Torerfolg (Stadtliga C)

Der VfB Hellerau-Klotzsche 2 kletterte mit seinem Heimsieg gegen unsere DRITTE auf den zweiten Aufstiegsrang. Dabei ging unsere DRITTE zunächst in Führung, verdankte dies aber ET. Die Gastgeber wussten sich aber bald zu helfen und gewannen 3:1. Somit bekam das Kürzel ET eine doppelte Bedeutung: Eigentor und Ehrentreffer.

Ergebnisse/Tabelle...

Montag, 13.3.2017
Senioren (Ü35) beim SC Borea chancenlos, aber mit zwei Treffern (1. Stadtklasse)

Das Spiel fand am Freitagabend 20:00 unter ausgezeichneten Flutlichbedingungen statt. Die Konstellation war klar. Die Nordwindigen waren klarer Favorit. Unsere Altmannen wollten aber keinen Catenaccio aufführen. Sie legten sich eine Marschroute vor und hielten diese bei. In der ersten Halbzeit klappte das ganz gut: 3:2 für Borea. Das hielt in der zweiten Halbzeit noch eine Viertelstunde an. Danach zogen die Gastgeber davon. Unsere Altmannen verzagten nicht, blieben ihrer Spielweise treu und lernten trotz der letztendlichen 9:2-Niederlage begierig dazu.

Ergebnisse/Tabelle...

Montag, 13.3.2017
A-Junioren endlich mit dem erhofften Sieg (Landesliga)

Unsere A-Junioren hatten in ihren letzten Auftritten bereits angedeutet, dass sie sich trotz der schwierigen Tabellensituation noch nicht aufgegeben haben. Am Sonntag reisten sie zum VfB Auerbach. Es war das Duell zweier möglicher Absteiger. Das wollten unsere A-Junioren nicht verlieren, um sich die Möglichkeit zum Klassenerhalt zu bewahren.

Sie nahmen die Einstellung der letzten Spiele mit nach Auerbach dominierten das Spiel von Anfang an. In der 27. Minute war das Eis gebrochen. Danach folgten bis zur Pause drei weitere Treffer, teils aus dem Spiel heraus, teils aus Standards. Halbzeit 0:4.

Nach dem ziemlich frühen 0:5 waren die Fronten dann geklärt und unser Coach bedankte sich bei allen mitgereisten Wechselspielern durch deren Einwechslung.

 

Die Tabelle ist nach dem Rückzuck des VfL Hohenstein-Ernstthal nun aktuell!

Ergebnisse/Tabelle...

Montag, 13.3.2017
B1-Junioren beim Spitzenreiter mit leidenschaftlichen Punktgewinn (Landesklasse Mitte)

Die Anreise unserer B1-Junioren zum SV Germania Mittweida begann mit einem Stau auf der A4. Der dauerte knapp eine Stunde und lud zur inneren Einkehr ein. Möglicherweise verhalf genau die zum späteren Auftritt unserer B1-Junioren. Sie fanden beim Gastgeber genau die richtige Mischung zwischen Spiel und kämpferischen Einsatz, um die Mittweidaer zu überraschen. Nach 80 Minuten lagen die Chancenvorteile auf unserer Seite, aber keine der beiden Mannschaften nutzte eine. So endete das Spiel 0:0 und unsere Jungs konnten auf ihren Kraftakt stolz sein. Das war nach der eingeschränkten Vorbereitung nicht unbedingt zu erwarten!

Ergebnisse/Tabelle...

Montag, 13.3.2017
B2-Junioren aus dem Spielbetrieb zurückgezogen (Stadtoberliga)

Am vergangenen Mittwoch mussten wir unsere B2-Junioren schweren Herzens aus dem Spielbetrieb zurückziehen. Die Personaldecke unserer B2-Junioren wurde trotz der Winter- und Besinnungspause immer dünner. Es gab trotz etlicher Gespräche zu viel Lippenbekenntnisse seitens der Spieler. Das wurde am vergangenen Wochenende deutlich. Alle bisherigen Ergebnisse unserer B2 werden nun wohl annulliert werden. Für unsere verbleibenden Aufrechten ist der Trainingsbetrieb weiterhin abgesichert.

Wir bitten alle Stadtoberligakonkurrenten um Verständnis und wünschen ihnen keine vergleichbare Situation!

Ergebnisse/Tabelle...

Montag, 13.3.2017
C-Junioren gegen den zweiten Aufstiegskandidaten erneut mit achtbarem Auftritt (Landesklasse Mitte)

Am vorherigen Wochenende verloren unsere C-Junioren beim Tabellenführer Radebeuler BC 08 2:0. Das war trotz der Niederlage ein Achtungserfolg. Gestern hatten unsere C-Junioren mit dem SV Fortuna Langenau den nächsten Brocken zu bewältigen, und das nicht im Harz, sondern zu Hause. Unsere Jungs hatten vor dem Spiel schon etwas Respekt vor den Gästen, mehr aber auch nicht. Das zeigte sich dann auch im Spiel. Die Gäste profitierten von ihrer frühen Führung (6.) und ihren Langen Kerls in der Abwehr. Damit hatte unsere Offensive ein Problem, während sich die süd-westliche Hintermannschaft immer besser orientierte. So kam es nach dem 0:1 zum Patt und sowohl die Trainerbank als auch die, die darauf saßen, waren stolz auf ihre Jungs!

Ergebnisse/Tabelle...

Montag, 13.3.2017
D1-Junioren mit letztem Strohhalm als Muntermacher? (Landesklasse Mitte)

Unsere D1-Junioren hatten am vergangenen Spieltag in Hainsberg eine blöde Niederlage erlitten und grämten sich sehr. Am Sonnabend traten sie gegen einen weiteren Abstiegskandidaten an. Die Frage war, inwieweit sich unsere D1-Junioren wieder ihrer eigenen Möglichkeiten bewusst werden könnten. Die Gäste aus Großenhain waren gerademal zwei Punkte nach unten entfernt. Die Antwort unserer D1-Junioren fiel deutlich aus. Davon war zunächst nicht viel zu spüren. Sie begannen fahrig und bekam den einzigen, gefährlichen Spieler der Großenhainer nicht in den Griff. Die Gäste bejubelten ihr 0:1 und verpassten ihr mögliches 0:2. Das sollte sich für sie rächen. Unsere D1 wurde selbstbewusster und der Ausgleich folgte. Die Gäste knickten ein, unsere Buben schossen sich ein, gewannen 6:2 und haben so wieder den Strohhalm im kecken Schnabel.

Ergebnisse/Tabelle...

Montag, 13.3.2017
D2-Junioren mit weiterem Punkt zum möglichen Klassenerhalt (Abstiegsrunde Stadtliga B)

Für diese Runde "qualifizierten" sich acht Mannschaften. Einige davon trafen bereits in der Quali-Runde zur Stadtliga A aufeinander. Die D-Junioren des Serkowitzer FSV und unsere D2 gehören dazu. In der Quali-Runde gewannen die Serkowitzer bei sich zu Hause 4:3 gegen unsere D2. Am Sonntag reiste unsere D2 am 6. von 14 Spieltagen der Abstiegsrunde als Tabellenerster in Serkowitz an und war also gewarnt. Unsere D2 konnte ihre 0:1-Führung sieben Minuten genießen. Damit war es nach dem Ausgleich vorbei. Danach schaukelte sich das Spiel so dahin und endete 1:1.

Ergebnisse/Tabelle...

Montag, 13.3.2017
E- und F-Junioren: Die Resultate des Wochenendes

E2 (Pool 4) FV Dresden Süd-West 2 -SG Dölzschen: 0:1 (Tendenzwertung, nicht real)

F1 (Pool 3) FV B/W Zschachwitz 2 - FV Dresden Süd-West: 4:9 (HZ 2:3)

F2 (Pool 5) SG Weixdorf 2 - FV Dresden Süd-West 2: 3:2

F3 (Pool 10) FV Dresden 06 Laubegast 3 - FV Dresden Süd-West 3: 2:3 (HZ 2:1)

F4 (Pool 11) Radeberger SV 3 - FV Dresden Süd-West 4: 5:2 (HZ 2:2)

Sonntag, 12.3.2017
An alle neugierigen Leser dieser Seite:

Die Schreibstube des Schreibfritzen hat sich heute aus privaten Gründen anderen Dingen verschrieben und bittet bis morgen Abend um Geduld...

Sonntag, 5.3.2017
Herzlichsten Dank an die Besatzung des Casino Coschütz!!!

Der vergangene Heimspieltag ist Geschichte. Zu dieser Geschichte gehört aber auch festzustellen, dass die gastronomische Bewirtung aller Beteiligten vom Sonnabend 08:45 bis zum Sonntag 16:00 durchgängig gewährleistet war! Linksstehend seht ihr unseren Heimspielplan des vergangenen Wochenendes. Wir danken Peter und seiner Crew für die durchgängige Bewirtung von Freund und Feind sowie der Schiedsrichter!!!

Sonntag, 5.3.2017
1. Mannschaft beim VfB Hellerau-Klotzsche mit Hinspielresultatwiederholung (Stadtoberliga)

Auch die Torreihenfolge stimmte: Die Auswärtsmannschaft ging in der ersten Halbzeit 0:1 in Führung, die Gastmannschaft glich kurz vor Schluss aus. In den letzten drei Spielen gingen unsere Jungs nie als Sieger gegen die "Alten Herren" von der Karl-Liebknecht-Straße vom Platz. Das wollten unsere Jungs gestern ändern. In einer sehr attraktiven ersten Halbzeit überzeugten vor allem unsere Flügelspieler. Albrecht Liebmann und Sören Becker nutzten ihre Geschwindigkeitsvorteile und brachen immer wieder zur gegnerischen Grundlinie durch. Leider konnten die Hereingaben nicht genutzt werden. Oder soll man sagen sie wurden fahrlässig vergeben? Hellerau mit keiner nennenswerten Torchance aus dem Spielverlauf, aber mit altbekannter Standardstärke. Genau so einen Eckball konnte unser, wieder starker, Torhüter Christian Achtzehn klären und Tom Viergutz schickte Fritz Harzer ins Laufduell. Der Bulle entschied dieses für sich, nutzte die Unstimmigkeit des gegnerischen Innenverteidigers und Torhüters und setzte mit viel Gefühl den Ball mit dem Kopf ins Tor. Alle am Durchdrehen. Mit der überzeugenden Führung ging es in die Pause.

Ziel war es natürlich, auf das 2 : 0 gehen und das Spiel schnell zu entscheiden. Eine Minute war gespielt, da setzte Kevin Albert einen geschlenzten Ball direkt an den Innenpfosten. Der kann auch mal reinspringen. Am Anfang der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Süd-West konterte über die Flügel und setzte die Stürmer immer wieder mustergültig in Szene. Doch Fritz Harzer, Albrecht Liebmann oder auch Maik Laspe schafften es aus Nahdistanz nicht, die Pille über die Linie zu drücken. Hellerau übernahm ab der 65. Minute immer mehr das Kommando. Die in Weis spielenden Hausherren lupften und chippten die Bälle im Minutentakt in unseren Strafraum. Doch unsere komplett neue Viererkette fand immer wieder Lösungen. Und wenn es doch mal eng wurde, war unsere Nummer 18 zur Stelle. In der 81. Minute dann die umstrittene Szene: Erst war der Ball klar im Aus. Im Nachgang foulte Clemens Adami den Stürmer der Heimmannschaft. Freistoß fast an der Grundlinie. Unnötig. Der Ball wurde scharf auf den kurzen Pfosten geschlagen. Unser Torhüter hatte den Ball und wurde angegangen. Dadurch sprang der Ball nun doch ins Netz. 1 : 1. In den letzten 10 Minuten passierte dann nichts mehr. Am Ende war es unglücklich. Aber die Großchancen vorn müssen einfach rein. Dann holen wir die Punkte. Trotzdem war es ein beherzter Auftritt auswärts gegen den Vierten der Tabelle. (TF)

Ergebnisse/Tabelle...

Sonntag, 5.3.2017
2. Mannschaft beim heimlichen Aufstiegsaspiranten etwas vom Glück verlassen (Stadtliga A)

Unsere ZWOTE traf heute Mittag 13:00, also zu etwas ungewohnter Zeit, an der Breitscheidstraße auf Eintracht Dobritz. Die Gastgeber haben sich von ihrer Aufstiegsidee trotz der scheinbaren Dominanz der beiden Tabellenführenden nicht verabschiedet. Unsere ZWOTE hatte mit ihrem Sieg gegen Helios dazu beigetragen. Für unsere ZWOTE ist das Gerangel an der Tabellenspitze allerdings zweitrangig. Ihr geht es ums Punktesammeln für den frühestmöglichen Klassenerhalt. Das sollten auch die Dobritzer trotz all ihrer Ambitionen zu spüren bekommen.

Im Spiel zeigte unsere ZWOTE einmal mehr, weshalb sie sich ins Tabellenmittelfeld vorgekämpft hatte. Ihr frühes 0:1 weckte die Gastgeber. Beide Mannschaften schenkten sich fortan nichts. Die Dobritzer glichen Mitte der ersten Hälfte aus.

In der zweiten Hälfte blieb es trotz der schnellen Führung durch die Dobritzer spannend. Sie konnten sich nicht entscheidend absetzen und profitierten zum Spielende hin von einem verweigerten süd-westlichen Elfer und einem süd-westlichen Lattenknaller in der Nachspielzeit. Die Dobritzer gewannen mühevoll 2:1. Unsere ZWOTE hatte sich nichts vorzuwerfen.

Ergebnisse/Tabelle...

Seite:  1 2 3 4 5 ... 11   Weiter
Newsarchiv der Saison   2016/2015   2015/2014   2014/2013   und älter
Seitenanfang Impressum Hinweise © 2007 by FV Dresden Süd-West e.V.